Autor Thema: weiche Schuhe  (Gelesen 5390 mal)

Ema72

  • Global Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Weiblich
weiche Schuhe
« am: August 02, 2013, 02:31:47 Nachmittag »
Zu den therapeutischen Ansätzen, das Myelin zu schützen, gehört sicher auch das Tragen weicher Schuhe. Diesen Sommer hatte ich eine sehr schlimme Phase, in der meine Füsse brannten und schmerzten. Es besserte sich durch den Kauf besserer Schuhe, deren Fussbett besonders weich gepolstert ist (sog. Komfortschuhe z.B. von Rieker,...). Bei den Riemen achtete ich darauf, dass sie aus sehr weichem Leder waren und somit keine Druck auf meine tauben Zehen ausübten. Bestimmt kann man sich auch orthopädische Schuhe oder Gel-Einlagen  machen lassen, allerdings bevorzuge ich in meinem Alter eher schickere Modelle. Meine Arbeitsschuhe sind aus sehr weichem Leder und waren nicht sehr teuer. Tipp: wenn Schuhe sehr gut passen, weiches Material, weiches, gel-artiges Fussbett: sich gleich das Modell eine Woche später noch mal holen!

Nach der Arbeit Druck vom Fuss nehmen, Füsse hochlagern, ausruhen und nicht barfuss laufen (zuviel Druck auf Myelin) ;)
« Letzte Änderung: März 07, 2014, 07:51:46 Nachmittag von Ema72 »
Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitergehen.

TILU

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Antw:weiche Schuhe
« Antwort #1 am: Oktober 23, 2016, 07:49:17 Nachmittag »
ich trage gerade gerne die Duflex schuhe das sind zwar so "Badeschuhe bzw clogs" aber sehr weich weicher wie Rieker, ich laufe damit besser dennoch hab ich zu schnell schmerzen in den füßen :(